Wetterwarnungen für Deutschland

wetter.com - vor 11 Minuten 18 Sekunden
Wetterwarnungen für Deutschland.

Allgemeine Wetterlage

wetter.com - vor 11 Minuten 18 Sekunden
Heute bleibt der Himmel überwiegend wolkenverhangen, im Norden und im Osten kann es ein paar Wolkenlücken geben. Ansonsten fällt weiterhin teils schauerartiger Regen. An den Alpen regnet es länger andauernd, oberhalb von etwa 1200 m fällt dort Schnee. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 8 Grad am Alpenrand und 15 Grad am Rhein sowie auf Borkum. Es weht ein schwacher bis mäßiger, mitunter böig auffrischender Wind aus westlichen Richtungen, auf dem Brocken treten Sturmböen auf. In der Nacht zum Dienstag fällt besonders im Westen und Süden zeitweise Regen. Wolkenauflockerungen sind am ehesten im Osten und Nordosten abseits der Alpen möglich. Die Luft kühlt dabei auf 10 bis 6 Grad, im Süden und in den Mittelgebirgen auf Werte um 4 Grad ab.

Wetter-Überblick Deutschland für den 23.10.2017

wetter.com - vor 11 Minuten 18 Sekunden
Norden: bedeckt 9 °C/11 °C
Westen: wolkig 8 °C/14 °C
Süden: bedeckt 6 °C/9 °C
Osten: bedeckt 9 °C/11 °C

Österreichwetter

wetter.com - vor 11 Minuten 18 Sekunden
Heute Nachmittag bleibt es trüb und vor allem in den Nordalpen sowie im äußersten Osten regnet es. Schnee fällt oberhalb von 1000 bis 1400 Metern. Von Osttirol bis in die Südsteiermark gibt es einzelne Schauer, hier lockert Nordföhn die Wolken ab und zu auf, im Hochgebirge kann es auch stürmisch sein. Die Temperaturen erreichen 4 bis 12 Grad.

Schweizwetter

wetter.com - vor 11 Minuten 18 Sekunden
Heute Nachmittag bleibt es verbreitet stark bewölkt, nur im Südtessin zeigt sich die Sonne öfters. Regen fällt dabei vor allem in den Zentral- und Ostschweiz. Im Norden liegt die Schneefallgrenze zwischen 1000 und 1300 Metern. Mit kräftigem Nordwestwind weht auf der Alpensüdseite zeitweise stark böiger Nordföhn und die Temperaturen erreichen bis zu 20 Grad, sonst 8 bis 14 Grad.

Plastikmüll kommt über Flüsse ins Meer

wetter-center.de - vor 15 Minuten 53 Sekunden
(scienceticker.info) Im Wasser fast aller Meere und Flüsse finden sich kleine Plastikpartikel. Die jährlichen Einträge sind enorm, und Plastik verwittert nur sehr langsam. Umweltforscher konnten jetzt zeigen, dass diese Art von Müll vor allem über große Flüsse ? besonders in Asien und Afrika ? ins Meer eingetragen wird. Lesen Sie weiter bei Scienceticker Umwelt.

Aktive Tropenstürme

wetter-center.de - vor 15 Minuten 53 Sekunden
(Wunderground.com) Derzeit sind in den Tropen diese Systeme aktiv: Taifun Lan über dem Westpazifik mit Windgeschwindigkeiten bis 119 km/h (Sturm der Kategorie 1), Tropische Depression Twentyseven über dem Westpazifik mit Windgeschwindigkeiten bis 55 km/h.

Produktive Gletscher: Bakterien liefern Kohlenstoff

wetter-center.de - vor 15 Minuten 53 Sekunden
(scienceticker.info) Bisher ging die Wissenschaft davon aus, dass Mikroorganismen auf Gletschern hauptsächlich von sehr altem Kohlenstoff leben, der schon zur Zeit der Gletscherbildung dort abgelagert wurde. Neue Untersuchungen in der Antarktis zeigen jetzt, dass ein großer Teil des organischen Kohlenstoffs stattdessen von photosynthetischen Bakterien stammt. Die Bakterien leben im Eis und werden aktiv, sobald es schmilzt. […]

Langstreckenflieger: Mikroben kommen im Wüstensand nach Europa

wetter-center.de - vor 15 Minuten 53 Sekunden
(scienceticker.info) Winde transportieren jährlich 600 bis 700 Tonnen Staub aus nordafrikanischen Wüsten in andere Regionen der Welt. In den Wolken können Mikroorganismen, oft auf Partikeln sitzend, sehr weite Strecken zurücklegen. Wissenschaftler haben nun komplette mikrobielle Gemeinschaften im Eis der Dolomiten gefunden.

Weitere Unwetter wüten in Deutschland

wetter-center.de - vor 15 Minuten 53 Sekunden
(news.ch) Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand.

Vier Tote bei schweren Unwettern in Süddeutschland

wetter-center.de - vor 15 Minuten 53 Sekunden
(news.ch) Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in Süddeutschland vier Menschen ums Leben gekommen. In Schwäbisch Gmünd wurden am Montag zwei Männer tot geborgen, sie waren in einen Kanalschacht gesogen worden.

Das Wetter in dieser Woche

wetter-center.de - vor 15 Minuten 54 Sekunden
(Wetter24.de) Wir geben einen Überblick auf das typische Herbstwetter in dieser Woche - von Stürmen und Winterwetter bleiben wir noch verschont.

Das Wetter der Woche

wetter-center.de - vor 15 Minuten 54 Sekunden
(Wetter24.de) Wir geben einen Überblick auf das typische Herbstwetter in dieser Woche, bleiben aber von Stürmen und Winterwetter noch verschont.

Kaltluft über Nordosteuropa

wetter-center.de - vor 1 Stunde 16 Minuten
(Wetter24.de) Polarluft sorgt in Teilen Skandinaviens und Osteuropas für frostige Nächte und einstellige Höchsttemperaturen.

Supertaifun LAN bedroht Japan

wetter-center.de - vor 4 Stunden 46 Minuten
(Wetter24.de) Der starke Taifun LAN zieht unter weiterer Verstärkung auf Japan zu. Hier lesen Sie, welche Gefahren drohen und inwiefern Tokio betroffen ist:

Wetter am Wochenende: Zunächst mild, Sonntag kühler

wetter-center.de - 22. Oktober 2017 - 10:04
(Wetter24.de) Das ruhige und ?goldene? Hochdruckwetter verabschiedet sich, nun übernehmen wieder atlantische Tiefs die Wetterregie. Gibt?s dennoch Lichtblicke?

Unwetter auf Mallorca

wetter-center.de - 21. Oktober 2017 - 6:34
(Wetter24.de) Pünktlich zum Saisonende drohen im Urlaubsziel Nr. 1 der Deutschen heute schwere Unwetter durch kräftige Schauer und Gewitter.

Dekadenrekorde im Oktober

wetter-center.de - 20. Oktober 2017 - 9:34
(Wetter24.de) In den letzten Tagen war es ungewöhnlich warm in Deutschland und da ist es auch keine Überraschung, dass es ein paar neu Dekadenrekorde gab.

Orkantief OPHELIA: Der Tag danach

wetter-center.de - 19. Oktober 2017 - 8:04
(Wetter24.de) Am Montag zog der Ex-Hurrikan OPHELIA über Irland und Großbritannien mit Böen bis zu 159 km/h hinweg und sorgte für eine Schneise der Verwüstung.

Google Werbung

Sponsoren Werbung

Stationen nach Kontinenten

Bitte wählen Sie ein Stichwort aus.

Geographische Lage

Stichwort Suche

Finde uns auf Facebook!

Benutzeranmeldung

Unsere Empfehlungen:

 

Conrad Electronic

 

weatherBoxx - der Wetterdatenserver